Hyper Orbis: Collection of Space Novellas

In sechs längeren Erzählungen reisen die AutorInnen mit den Lesern in weite, wirklich ferne Welten, in andere Zeiträume und sind ausgestattet mit phantastischer Technik. Doch was erwartet uns da draußen? Es ist abenteuerlich, es ist rätselhaft, es ist dramatisch und manchmal komisch, aber auf jeden Fall unheimlich spannend. Begleiten wir unsere fernen Nachfahren in Situationen, denen sie kaum gewachsen sind, und dennoch – meistens jedenfalls – mit zum Teil überraschenden Methoden und durch glückliche Zufälle von ihnen gemeistert werden. Doch Achtung: was in der Zukunft im Weltraum vorgeht, kann für uns heutige Erdenmenschen haarsträubend, ja unbegreiflich sein. Ad Astra!

Inhaltsverzeichnis:
Kornelia Schmid – Aus dem Inneren des Planeten
Arne Rosenow – Scholz‘ Stern
Allan Joel Stark – Der Held
Rico Gehrke – Ghost
Galax Acheronian – Verloren auf Firr’Dars
Achim Stößer – Aesop

Onejun - der letzte Gott

Elohem Oneyon Urbanica, die Stadt Gottes sieht einer Belagerung entgegen. Doch anstatt dieser Gefahr zu begegnen, fiebert die gläubige Bevölkerung der Pilger-Metropole einem religiösen Großereignis entgegen, auf das die Menschen seit über 20.000 Jahren gewartet haben. Man ist sorglos und vertraut in Gott, den Etliche jedoch für einen Dämon halten…

Rettungskreuzer Ikarus Band 66: Der träumende Gott

Der Rettungskreuzer Hyperion unter dem Kommando von Captain Lorenson ist auf Mission in den Systemen des Mossan-Imperiums. Nach einem Rettungseinsatz wird ein geheimnisvoller Fremder bei ihm vorstellig. Ein Fremder, den Lorenson zunächst nicht erkennt, welcher den Captain aber an eine frühere Begebenheit erinnert. Erst nach und nach wird klar, wer der Fremde ist, woher man sich kennt und was die damaligen schrecklichen Geschehnisse mit der Gegenwart zu tun haben …

Rettungskreuzer Ikarus 67: Sturm über Tour

An Bord des Rettungskreuzers Hyperion erinnert sich Captain Lorensen während eines Treffens mit einem zunächst offenbar Fremden schockartig an ein früheres Abenteuer seiner Mannschaft: eines, das sie auf einen unwirtlichen Planeten führte zu einer archaischen Gesellschaft, über die sich ein Fremdwelter als Gott aufschwingen wollte. Eine frevelhafte Tat, in die auch das Team der Hyperionverwickelt war und das dadurch in furchtbare Gefahr kam. Doch schlimmer noch – diese Tat brachte den Sturm über Toruk …

EON - Das letze Zeitalter: Augenblicke und Ewigkeiten

Ein Besuch in der Mega-Stadt Rovzath ist für die Crew der EON mit jeder Menge Arbeit und einigen Veränderungen verbunden. Während Reb und Bar Behördengänge zu erledigen haben, begibt sich Misa zur CMC-Zentrale. Sie will mehr über die Männer herausfinden, deren Stimmen sie in der Nachricht von Var Neth gehört hat und die sie in einem direkten Zusammenhang mit dem Konsortium wähnt.
Cul Varian startet unterdessen sein neues Leben als Freelancer – und will alte Kontakte wieder aufleben lassen. Er hat lange nichts mehr von seinem Kontaktmann in der „Aggregation“ gehört, aber als er auf der Suche nach ihm zu der gigantischen unterirdischen Höhle zurückkehrt geschehen beunruhigende Dinge. Dinge, die sich auch auf Var Neths Zukunft nachhaltig auswirken, jetzt, da er Teil der Bewegung ist, die sich als „Umschwung“ versteht …

Dies ist der vierte Roman aus der Reihe „Eon – Das letzte Zeitalter“

Weitere Informationen finden sich auf der Website der Reihe und auf Facebook.
Die Sience-Fiction-Serie „Eon – Das letzte Zeitalter“ erscheint seit August 2013 als E-Book sowie als Taschenbuch. Hinter der Serie stehen Sascha Vennemann (Autor, Exposé-Redaktion), Andreas Suchanek (Herausgebe), Arndt Drechsler (Cover) und Anja Dyck (Innenillustrationen).

EON - Das letze Zeitalter: Die Knotenwelt

Nach der Offensive der Evolved in der Aggregation stehen die Verantwortlichen bei der Cave Miner Cooperation vor einem Rätsel: Was haben die genetisch veränderten Mitglieder verschiedener Spezies überhaupt mit der Ansammlung an Dimensionstoren vor?
Var Neth muss sich derweil an sein neues Umfeld gewöhnen und stellt schnell fest, dass auf der EON nicht mehr die Harmonie herrscht, von der Misa ihm einst berichtete. Rebs neue Fähigkeiten sind so speziell wie gefährlich – aber er ist nicht mehr der Einzige an Bord, der über bestimmte Gaben verfügt.
Cul Varian wird unterdessen in einer fremden Dimension gefangen gehalten, weil man ihn fälschlicherweise für einen Feind hält. Er freundet sich mit den reptiloiden Anouk an und erkennt bald darauf, warum sie auf die CMC nicht gut zu sprechen sind…

Dies ist der fünfte Roman aus der Reihe „Eon – Das letzte Zeitalter“

Weitere Informationen finden sich auf der Website der Reihe und auf Facebook.
Die Sience-Fiction-Serie „Eon – Das letzte Zeitalter“ erscheint seit August 2013 als E-Book sowie als Taschenbuch. Hinter der Serie stehen Sascha Vennemann (Autor, Exposé-Redaktion), Andreas Suchanek (Herausgebe), Arndt Drechsler (Cover) und Anja Dyck (Innenillustrationen).

Die Raumflotte von Axarabor - Band 81: Der interplanetare Kurier

Zehntausend Jahre sind seit den ersten Schritten der Menschheit ins All vergangen. In vielen aufeinanderfolgenden Expansionswellen haben die Menschen den Kosmos besiedelt. Die Erde ist inzwischen nichts weiter als eine Legende. Die neue Hauptwelt der Menschheit ist Axarabor, das Zentrum eines ausgedehnten Sternenreichs und Sitz der Regierung des Gewählten Hochadmirals. Aber von vielen Siedlern und Raumfahrern vergangener Expansionswellen hat man nie wieder etwas gehört. Sie sind in der Unendlichkeit der Raumzeit verschollen. Manche errichteten eigene Zivilisationen, andere gerieten unter die Herrschaft von Aliens oder strandeten im Nichts. Die Raumflotte von Axarabor hat die Aufgabe, diese versprengten Zweige der menschlichen Zivilisation zu finden – und die Menschheit vor den tödlichen Bedrohungen zu schützen, auf die die Verschollenen gestoßen sind.

Der interplanetare Kurier Arwed wird mit einer wichtigen Nachricht losgeschickt, die ihn nahe der Front und mitten in die Gefahr bringt…

Gib hier deine Überschrift ein

Zehntausend Jahre sind seit den ersten Schritten der Menschheit ins All vergangen. In vielen aufeinanderfolgenden Expansionswellen haben die Menschen den Kosmos besiedelt. Die Erde ist inzwischen nichts weiter als eine Legende. Die neue Hauptwelt der Menschheit ist Axarabor, das Zentrum eines ausgedehnten Sternenreichs und Sitz der Regierung des Gewählten Hochadmirals. Aber von vielen Siedlern und Raumfahrern vergangener Expansionswellen hat man nie wieder etwas gehört. Sie sind in der Unendlichkeit der Raumzeit verschollen. Manche errichteten eigene Zivilisationen, andere gerieten unter die Herrschaft von Aliens oder strandeten im Nichts. Die Raumflotte von Axarabor hat die Aufgabe, diese versprengten Zweige der menschlichen Zivilisation zu finden – und die Menschheit vor den tödlichen Bedrohungen zu schützen, auf die die Verschollenen gestoßen sind.

Tel Cronor. Ein bedeutender Wissenschaftler auf dem Gebiet der Quantenmechanik ist verschwunden. Allem Anschein nach ist er dabei eine Waffe zu entwickeln, die in der Lage ist das Universum auszulöschen.

Captain Daniel Norak ein ehemaliger Geheimagent wird reaktiviert, um die Spur tel Cronors aufzunehmen, ihn zu finden und zu verhindern, die Waffe einzusetzen.

Er kann nicht ahnen, dass ihn sein Auftrag in unbekannte Dimensionen führen wird, die seine Ansichten über die Realität infrage stellen werden.

Scavengers - der Weltenfresser

Die Scavengers. So nennt man die Banden von Glücksrittern und Abenteurern, die in den Hinterlassenschaften zahlreicher Kriege, nach Schätzen und Geheimnisen suchen. Auf der ständigen Jagd nach dem großen Wurf, durchstöbern sie die Galaxis Asgaroon, verfolgt von den Schergen einer mächtigen kaiserlichen Behörde. Einer Organisation, die über geheimes Wissen verfügt und um die Gefahren weiß, die in den alten Artefakten Schlummern. Gefahren, die das Leben in Asgaroon auslöschen könnten…

Nea blickte aus dem Cockpit der Nova und betrachtete den Dschungel, der wie eine abweisende, grüne Wand vor dem Bug des Schiffes aufragte. Dieser Planet war eine unbewohnte, urzeitliche Welt und fast komplett von einem riesigen, undurchdringlichen Regenwald überzogen. Es gab nur einen einzigen, gewaltigen Kontinent, dessen Teile durch unzählige Landbrücken miteinander verbunden waren. Sie überspannten einige seichte Ozeane, die wie die Scherben eines zerbrochenen Spiegels auf dem dunklen Grün glänzten. Diese hübsche, aber unbekannte Welt umkreiste einen Stern, der lediglich einen astronomischen Code statt eines Namens trug. Das Sonnensystem besaß die enorme Anzahl von vierzig Planeten. Allesamt abweisend und kalt.

Scavengers - Beast

Nea Diehl gehört zu den fähigsten Scouts, welche für die Hafenbehörde auf der Welt Sculpa Trax arbeiten. Allerdings bewegt sie sich auch gerne jenseits der gesetzlichen Pfade. Die Mannschaft des Scavenger Schiffes Rimmon, unter dem Kommando von Zeb Greenwood, gehört zu ihrem engeren Freundeskreis. Mit dieser Gruppe von Glücksrittern wagt sie sich auch diesmal auf einen abenteuerlichen und vielversprechenden Beutezug. Alles läuft bestens, bis sich Piraten und imperiale Truppen für ihre Schätze zu interessieren beginnen…

Die Scavengers. So nennt man die Banden von Glücksrittern und Abenteurern, die in den Hinterlassenschaften zahlreicher Kriege, nach Schätzen und Geheimnissen suchen. Auf der ständigen Jagd nach dem großen Wurf, durchstöbern sie die Galaxis Asgaroon, verfolgt von den Schergen einer mächtigen kaiserlichen Behörde. Einer Organisation, die über geheimes Wissen verfügt und um die Gefahren weiß, die in den alten Artefakten Schlummern. Gefahren, die das Leben in Asgaroon auslöschen könnten…